Maibowle, © pixeltante/Pixelio

Grüne laden zu „Bowle mit Bohlmann“

Auch wenn die Grünen keinen eigenen Kandidaten ins Rennen um das Amt des Landrats schicken, wollen sie doch mit dem einzigen Kandidaten Peter Bohlmann ein Gespräch führen. Viele Grünenwähler sind noch in der Findungsphase, ob sie den SPD-Landrat unterstützen wollen. Zur Klärung von Positionen lädt der Kreisverband Bündnis 90/Die Grünen zu einer öffentlichen Veranstaltung unter dem Titel „Bowle mit Bohlmann“ am Samstag, dem 11. Mai, um 11.30 Uhr, in das Bio-Restaurant Liekedeeler, Artilleriestraße 6, in Verden ein.

Im Einzelnen wollen die Grünen mit Peter Bohlmann beispielsweise über die Energie- und Klimaschutzagentur diskutieren. Mit großer Mehrheit beschloss der Kreistag, 1,2 Mio. Euro für die Einrichtung auszugeben, doch die tatsächliche Gründung lässt auf sich warten. Wann wird die Agentur ihre Arbeit aufnehmen und welche Aufgaben wird der designierte Klimaschutzmanager als Erstes angehen?

Bei der Mittagsverpflegung an den kreiseigenen Schulen gibt es noch viel Luft nach oben. Dies hat eine Bestandsaufnahme der Kreisverwaltung ergeben. An den beiden Verdener Gymnasien gibt es Essensangebote, welche von den Schülerinnen und Schülern gut angenommen werden. Doch an den beiden Achimer Gymnasien findet das Essen von Menü-Bringdiensten weniger Zuspruch. Wie kann ein gesundes und schmackhaftes Bio-Essen nach dem Vorbild des Bremer Aktionsplans Schritt für Schritt an kreiseigenen Schulen Wirklichkeit werden?

In der Region schließen immer mehr Schlachtereien ihre Pforten. Die Wege der Tiertransporte zum nächstgelegenen Schlachthof werden immer länger. Was kann der Landkreis zur Einrichtung eines regionalen Schlachthofs für Tiere auch aus dem ökologischen Landbau und von Selbstvermarktern beitragen?

Auf den Straßen des Landkreises nimmt der Autoverkehr ständig zu. Dies führt im Südkreis im Bereich Verden-Hönisch und im Nordkreis im Bereich Achim-Uesen immer öfter zu erheblichen Behinderungen des Verkehrs. Was tut der Landkreis zur Reduzierung des Autoverkehrs? Kann der Ausbau von Radwegen – insbesondere eines Radschnellweges – von Bremen nach Verden den Umstieg vom Auto auf das Fahrrad fördern? Was hält der Landrat von einer kostenlosen Schülerbeförderung ab Klasse 10?

Die DEA plant im Verdener Wasserschutzgebiet Panzenberg eine neue Erdgasbohrung zu verwirklichen. Der Schutz des Trinkwassers sollte aus der Sicht der Grünen oberste Priorität vor den Profitinteressen eines Unternehmens haben. Was tut der Landkreis als untere Wasserbehörde für den Trinkwasserschutz? Können im Rahmen einer Umweltverträglichkeitsprüfung tatsächlich die Schutzinteressen unserer Lebensgrundlagen gewährleistet werden?

Diese und andere Fragen sollen in entspannter Atmosphäre mit Maibowle erörtert werden.

Dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Verwandte Artikel