Foto: Wolfgang Marschhausen

Parteiübergreifend: Kreistagsfraktionen gegen die Erdgasförderung

Es geht um viel! Um unsere Gesundheit, unsere Umwelt, unser Trinkwasser, unsere Immobilien. Da sind sich (fast) alle einig.

Parteiübergreifend und entsprechend mit ganz großer Mehrheit sprechen sich die Kreistagsfraktionen von CDU, SPD und Bündnis 90/Die Grünen – in Folge „der Kreistag“ genannt – für den Ausstieg aus der Gasförderung in Verdichtungsräumen wie dem Landkreis Verden aus.

Konkret fordert die Kreistagsmehrheit u.a. in der gemeinsamen Entschließung, die Vorlage für die Kreistagssitzung am 19.10.2018 ist, alle Kommunen und Privateigentümer im Kreisgebiet auf, alle rechtlichen Möglichkeiten zu nutzen, um Erdgasförderung zu erschweren, beispielsweise durch die Verweigerung der Wegenutzung für seismische Untersuchungen oder für den Zugang zu Förderstellen. Grundbesitzer können den Zutritt zu ihren Grundstücken verweigern oder eine schon erteilte Genehmigung widerrufen.

Die ganze Entschließung kann hier als PDF heruntergeladen werden.

2018 10 19_Entschliessung zur Gasfoerderung

Was sich hinter den seismischen Untersuchungen verbirgt, ist derzeit nachzulesen im Post der Grünen Liste Blender

Dea will in den kommenden Monaten im Samtgemeindegebiet Thedinghausen mit sogenannte Vibro-Trucks durch kurzzeitig…

Gepostet von Grüne Liste Blender am Donnerstag, 18. Oktober 2018

 

 

Verwandte Artikel