„In 15 min voll geladen!“

Besuch bei Power Innovation und dem Unternehmer des Jahres

„Ich bin beeindruckt von der Entwicklung und Leistungsfähigkeit dieses Achimer Unternehmens“, resümierte Jürgen Kenning von den Achimer Grünen den Besuch bei der Fa. Power Innovation, deren Geschäftsführer Bernhard Böden erst kürzlich zum Unternehmer des Jahres 2017 gewählt wurde.

Seit immerhin fast 30 Jahren am Markt, geht die Ausrichtung von Power Innovation inzwischen verstärkt in die Konzeption von Schnellladestationen für E-Autos. „Damit Fahrzeuge über eine möglichst große Reichweite verfügen, ist die Elektromobilität auf eine schnelle Aufladung angewiesen. Das führt zu einer höheren Akzeptanz “, so Böden, „die Kaffeepause an der Raststelle soll und muss, im Idealfall, als Ladezeit reichen.“

Speicherpotentiale, beispielsweise bei den bundesweit vorhandenen Verteilerstationen der Telekom, ließen die Grünen aufhorchen, da diese z.B. zur Pufferung regenerativ gewonnener Energie genutzt werden könnten. „Ein urgrünes Thema“, freute sich Peter Bartram, der betonte, dass zukünftig auch über Speicher in privaten Haushalten und deren intelligente Einbindung ins Netz Verbrauchsspitzen abgefangen werden könnten.

Es gab jede Menge Wissenswertes über die Firmengeschichte von Power Innovation, deren Zusammenarbeit mit Unternehmen der Wind- und Solarindustrie, Informationen über wissenschaftliche Projekte mit diversen Hochschulen und Universitäten. Während der Betriebsbegehung konnten auch die neuesten Batterieschränke real in Augenschein genommen werden. „Ich bin immer wieder begeistert, was für spannende, bundes- und europaweit agierende Firmen wir in Achim haben“, brachte Michael Schröter die allgemeine Wertschätzung auf den Punkt. Marcel Ditzfeld ergänzte, dass das Thema E-Mobilität im Rahmen der Stadtentwicklung von den Grünen weiter vorangetrieben wird.

Auf die abschließende Frage von Christine Vornholt, ob er, Bernhard Böden, einen Wunsch an die Stadt Achim habe, erwiderte er: „Eine bessere Busanbindung vom Badener Bahnhof ins Industriegebiet und endlich die Belebung der Innenstadt!“

Verwandte Artikel